Home

Datensicherheit

vimacc® erfüllt höchste Ansprüche an Datensicherheit und Verfügbarkeit. Mit seinem hybriden Verschlüsselungsverfahren, einer Kombination aus RSA und AES, bietet vimacc® höchste Sicherheit bei minimalem Ressourcenbedarf.

vimacc®bietet mit seinen redundant ausgelegten, hochperformanten Modulen, verteilter Installation und seinen Load-balancing Funktionen überdurchschnittliches Potential in der Datensicherheit. Hinsichtlich Datenschutz erlaubt eine Kombination aus RSA und AES höchsten Datenschutz bei minimalem Ressourcenbedarf. Damit wird auch bei begrenzter verfügbarer Rechenleistung ein hoher Datendurchsatz erzielt. Im Rahmen der End-to-End-Verschlüsselung werden die Daten direkt nach ihrer Entstehung in der Kamera mittels unseres Plug-In verschlüsselt und erst zur Darstellung auf der Workstation nach Freigabe durch einen authorisierten Betrachter wieder entschlüsselt. Zu keinem anderen Zeitpunkt existieren die Daten unverschlüsselt im System und auch dann nur in den zur Darstellung notwendigen Komponenten des Systems.

Zur organisatorischen Einbindung integriert sich vimacc®in Verzeichnisdienste wie z.B. Active Directory. Im LDAP-Verzeichnis werden Informationen über Programmfunktionen und Geräte (z.B. Kameras) als Group Policy Objects (GPO) bereitgestellt, die den entsprechenden Benutzern oder Gruppen (OUs) zugewiesen werden können. Single Sign-On und ein Vier-Augen-Prinzip werden ebenfalls unterstützt.

Bei autarken Systemen arbeitet vimacc®mit Dongles.

>>zurück<<


Aktuelles

Die Zeit ist reif für integratives Videomanagement

Große Nachfrage nach EBÜS auf dem Messestand von accellence

Accellence Technologies aus Hannover verzeichnet starke Resonanz auf der Security Essen 2018

Die Accellence Technologies GmbH, ein deutscher Spezialist für sichere und datenschutzzertifizierte...

Accellence-Auftritt beim Bechtle IT-Forum Rhein-Main-Neckar

Erfolgreicher Accellence-Auftritt beim Bechtle IT-Forum Rhein-Main-Neckar